[an error occurred while processing this directive]
IVWPixel Zählpixel

  Verlag & Zeitung    Anzeigen   Internet-Zugang

 KEVAG Telekom    KEVAG     Sparkasse   

RZ- und Mainz Online RZ- und Mainz-Online

  Ticker        Wetter        Archiv        Übersicht 

 Firmen-Netz    Support    Kontakt    Site Map  

Do 15.05.2003

 Nachrichten

Steuerausfälle von
8,7 Millarden Euro

Das Rennen ums All: Private gegen Nasa
69-Jähriger läuft Amok: Ehefrau und Ärzte tot
Entspannung: Powell auf Stippvisite in Berlin
"Zeitbombe": Zehn Jahre für Triebtäter
Hacker knacken
Konten bei Ebay

Bangen um Rettung der restlichen Geiseln


 Sport

Schalke: Verwirrspiel um Christoph Daum
F1: BMW-Boss Berger attackiert Willliams
CL: "Juve" feiert, Hohn und Spott für Real


 Magazin

Neu im Kino: Männer an die Macht
Tom Jones: Sexbombe auf Europatournee
FLASH! -
Bilder des Tages



 Internet

Musik vom Apfel: Apples "iStore" boomt
Verwandt mit Björk: Ahnensuche auf Island
Bertelsmann erhält Klage wegen Napster

Gelder fließen spärlicher - Eichel will Sparkurs verstärken

Steuerausfälle von rund 8,7 Milliarden Euro

Anklicken zum Vergrößern
Die Finanzämter nehmen weniger Geld ein: Eichel (SPD) will trotz Rezessionsgefahr seinen Sparkurs noch verstärken.

Berlin - Bund, Länder und Gemeinden müssen sich in diesem Jahr auf Steuerausfälle in Höhe von rund 8,7 Milliarden Euro einstellen.

Bis 2006 ergäben sich gegenüber den bisherigen Steuerschätzungen Ausfälle von 126,4 Milliarden Euro und damit in Höhe eines halben Bundeshaushaltes, teilte Bundesfinanzminister Hans Eichel (SPD) am Donnerstag in Berlin nach einer Sitzung des Arbeitskreises Steuerschätzung mit. Allein der Bund muss in diesem Jahr mit 3,5 Milliarden Euro weniger an Steuereinnahmen rechnen. Das Minus bei den Ländern summiert sich der Schätzung zufolge auf 4,1 Milliarden Euro. 2004 wird das Minus auf insgesamt 34,3 Milliarden Euro beziffert. Davon entfallen nach Schätzung des Arbeitskreises 12,5 Milliarden Euro auf den Bund und 15,0 Milliarden Euro auf die Länder. Experten: Prognose noch zu optimistisch » weiter

Grafik: 126 Milliarden Euro Steuerausfall bis 2006
Deutsche Wirtschaft ist geschrumpft: "Wir sind in einer Rezession"
Rückblick: Bisher vier Rezessionen in der Bundesrepublik
Hintergrund: Eichels "automatische Stabilisatoren"
Telekom überraschend in der Gewinnzone
Umfrage: SPD sinkt auf neuen Tiefststand

Einmal im All schweben - Shuttle-Programm in der Krise:

Das Rennen der Privaten gegen die NASA

Anklicken zum Vergrößern
"SpaceShipOne" ist das erste privat finanzierte Fluggerät, das an den Rand des Orbits fliegen soll.

Washington - Es ist die Stunde der Privaten. Das Shuttle- Programm der NASA steckt in der tiefen Krise, und manche Kritiker meinen bereits, die 20 Jahre alten Fähren sollten für immer am Boden bleiben.

In dieser Phase drängen unabhängige Forscher mit gewagten neuen Gleitern und Raketenflugzeugen ins All. Sie können dabei auf die großzügige finanzielle Unterstützung amerikanischer Internetmogule setzen. Zu den Pionieren gehört der legendäre Flugzeugbauer Burt Rutan, der in den 80er Jahren mit dem Voyager das erste Flugzeug baute, das ohne Auftanken um die Welt flog. Der 59-Jährige hat es sich zum Ziel gesetzt, Weltraumflüge für die Industrie aber auch für Touristen erschwinglicher zu machen. Kürzlich präsentierte er in der kalifornischen Mojave-Wüste sein SpaceShipOne. Die Erde als blauer Ball ab 80.000 Dollar » weiter

Faszination Weltraum: Junge Leute zieht es auf andere Planeten
Totale Mondfinsternis am Freitagmorgen

Köln denkt über "Sex-Steuer" nach

Köln - Die Stadt Köln prüft die Einführung einer neuen Vergnügungssteuer für Bordelle und Sex-Shows. Entsprechende Überlegungen bestätigte der städtische Kämmerer Peter Michael Soénius (CDU) am Donnerstag. Es sei im Sinne der Steuergerechtigkeit problematisch, dass das kommerzielle Sex-Vergnügen bisher nicht extra besteuert werde, wie etwa Automatenspiele. "Der eine sucht sein Vergnügen, indem er Geld in Spielautomaten wirft, der andere eben auf andere Art", sagte der Kämmerer der hochverschuldeten Stadt.

Foto des Tages

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web

RZ von heute » RZ von heute
» Verlags-Service
» RZ-Abo-Service
» RZ-Anzeigen-Service


[an error occurred while processing this directive]
dass die ISB erfolgreiche Produkt- oder Verfahrens-
entwicklungen mit € 50.000 prämiert?

Umfrage

Ist Hans Eichels Sparkurs richtig?

 Der Kurs stimmt


 Eichel soll härter einschlagen


 Eichel muss zurückrudern


 Eichel muss von Bord


Aktueller Stand

 Mehr zum Thema
 Diskussion


[an error occurred while processing this directive]


 Was läuft im Kino? 

 Was läuft sonst? 

Letzte Änderung: 15.05.2003 22:11 von IndexRobot
vorherige Ausgabe vom 14.05.2003 | ältere Ausgaben

» Artikel empfehlen
» Schriftgröße einstellen
» Leserbriefe
» Impressum