[an error occurred while processing this directive]
IVWPixel Zählpixel

  Verlag & Zeitung    Anzeigen   Internet-Zugang

 KEVAG Telekom    KEVAG     Sparkasse   

RZ- und Mainz Online RZ- und Mainz-Online

  Ticker        Wetter        Archiv        Übersicht 

 Firmen-Netz    Support    Kontakt    Site Map  

Mo 26.05.2003

 Nachrichten

Beck spricht über Länderfusion
Zuviel Taktik ließ
die CDU abstürzen

Flugzeug mit Soldaten abgestürzt: 74 Tote
Handel und Industrie pokern um Pfand
Bundeswehr außer-
halb Kabul einsetzen?

Immer mehr Akademiker sind ohne Arbeit
Mord und Quälerei wie in "American History X"


 Sport

Mainz 05: Trotzreaktion nach Last-Minute-K.o.
Bundesliga: Bayer muss Stars verkaufen
NBA: Dallas ohne Nowitzki vor dem Aus


 Magazin

"Long Walk Home": Geschichte Australiens
Deutschland-Tour: Bon Jovi ist zurück
FLASH! -
Bilder des Tages



 Internet

Neue Spiele: Mehr Spaß mit Mathe
Linus Torvalds schimpft auf SCO
Internet verdrängt keine andere Medien

Gemeinsame Kabinettssitzung Rheinland-Pfalz/Saarland:

Ministerpräsident will über Länderfusion sprechen

Anklicken zum Vergrößern

Freisen - Kunstgebilde sind beide Länder: Weder die Grenzen von Rheinland-Pfalz noch die des Saarlandes haben eine jahrhundertealte Tradition. Angesichts zunehmend größerer Löcher in den Kassen denken immer mehr Politiker und Verbändevertreter über eine Zusammenlegung dieser Länder nach.

Am Dienstag steht eine verstärkte Zusammenarbeit beider Länder im Mittelpunkt einer gemeinsamen Kabinettssitzung beider Regierungen. Im saarländischen Freisen will der saarländische Finanzminister Peter Jacoby (CDU) den Nachbarn weitere Kooperationsprojekte vorschlagen - die Finanzlage zwingt dazu. Der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) hat angekündigt, sogar über eine langfristige Fusion sprechen zu wollen. ddp

Es geht nicht nur ums Geld: Herz oder Kopf - wer entscheidet?
Kooperationen: Behörden und Gerichte gemeinsam betreiben

Bremer CDU redet sich das Wahlergebnis schön:

Zuviel Taktik ließ die CDU abstürzen

Anklicken zum Vergrößern

Bremen - Dem taktisch gnadenlos überfrachteten Bremer Wahlkampf musste ein überraschendes Ergebnis folgen. Das war zu viel des Guten, wie sich am Wahlabend herausstellte. Es gab kein erwartetes Kopf-an-Kopf-Rennen, die CDU stürzte auf 29,9 Prozent, die SPD fuhr mit 42,3 Prozent einen unerwartet hohen Wahlsieg ein.

"Wer Scherf will, muss CDU wählen", warben die Christdemokraten für eine Fortsetzung der seit acht Jahren regierenden großen Koalition. "Wer Rot-Grün will, muss Schwarz wählen", konterte die Konkurrenz. "Wer mich will, muss die SPD wählen", betonte Regierungschef Henning Scherf (SPD). Wer sollte da noch wissen, wen er wählt, wenn er den wählt, den er wählt. So addierten auch die rauchenden Köpfe der CDU-Wähler am Sonntag offenbar: Große Koalition gleich Scherf gleich Kreuz für die SPD. Und glaubten, ihrer Partei einen Gefallen zu tun. Absolute Mehrheit war absolut unerwünscht » weiter

Analyse der Forschungsgruppe Wahlen: Bremen ist ein Einzelfall
Gewinnserie der Grünen hat sich bisher nicht ausgezahlt
NRW: Opposition hofft auf rot-grüne Götterdämmerung am Rhein

89-jähriger Italiener macht Grundschulabschluss

Mussomeli - Antonio Sola, 89 Jahre alter sizilianischer Landwirt, holt jetzt seinen Grundschulabschluss nach. Als Kind hatte der Italiener nur vier Jahre lang die Schule besucht und war zudem drei Mal sitzen geblieben. Daraufhin habe sein Vater beschlossen, dass der Junge lieber sofort eine Arbeit aufnehmen sollte, berichtete die Zeitung "Il Corriere della Sera". Erst jetzt habe Sola die Lust und Muße gefunden, doch noch für den Abschluss die Schulbank zu drücken - mit Hilfe eines Projektes für alte Menschen in seiner Heimatgemeinde Mussomeli. "Ich wollte diese Wette mit mir selbst annehmen und glaube, ich habe sie gewonnen", sagte der Rentner stolz. Nach der offiziellen Abschluss-Zeremonie will Solas Heimatort ihn mit einem großen Fest ehren.

dpa
Weltrekord: Nepalese in elf Stunden auf dem Mount Everest
Foto des Tages

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web

RZ von heute » RZ von heute
» Verlags-Service
» RZ-Abo-Service
» RZ-Anzeigen-Service


[an error occurred while processing this directive]
... dass Investoren bereits mehr als 300 Gewerbe-
flächen aus Rheinland- Pfalz in der Datenbank der ISB finden?

Umfrage

Sollen das Saarland und Rheinland-Pfalz fusionieren?

 Gute Idee


 Schlechte Idee

Aktueller Stand

 Mehr zum Thema
 Diskussion


[an error occurred while processing this directive]


 Was läuft im Kino? 

 Was läuft sonst? 

Letzte Änderung: 26.05.2003 22:11 von IndexRobot
vorherige Ausgabe vom 25.05.2003 | ältere Ausgaben

» Artikel empfehlen
» Schriftgröße einstellen
» Leserbriefe
» Impressum