pic Zählpixel
kalaydo.de kalaydo.de Jobs Auto kaufen Immobilien Kleinanzeigen Bei kalaydo.de inserieren In der Rhein-Zeitung und ihren Heimatblättern inserieren Zeitungsanzeige aufgeben kalaydo.de
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Donnerstag, 02.04.
heiter
7°C – 19°C
Freitag, 03.04.
heiter
8°C – 21°C
Samstag, 04.04.
wolkig
8°C – 21°C
Sonntag, 05.04.
wolkig
7°C – 21°C

Teils sonnig, teils wolkig

Rheinland-Pfalz-Wetter Heute scheint häufig die Sonne, im Laufe des Tages ziehen aber auch zeitweise Wolkenfelder vorüber. Es bleibt weitgehend trocken. Dabei steigen die Temperaturen auf 14 bis 19 Grad. Der Wind weht mäßig, zum Teil auch frisch aus Ost. In der Nacht kühlt es sich auf 7 bis 5 Grad ab.

Auch morgen setzt sich das herrliche Wetter mit viel Sonnenschein fort. Im Tagesverlauf entwickeln sich zwar auch ein paar Quellwolken, das Schauerrisiko bleibt aber gering. Am Samstag tauchen nach sonnigem Beginn ebenfalls Wolken auf, und vereinzelt kommt es zu Schauern.

Deutschlandwetter Gebietsweise beginnt der Tag mit Nebel oder Hochnebel, sonst gibt es viel Sonnenschein. Nur im Südwesten und am Alpenrand ziehen im Tagesverlauf dichtere Wolkenfelder vorüber, es bleibt aber überwiegend trocken. Die Temperaturen steigen auf Höchstwerte zwischen 13 und 19 Grad, am Rhein erwärmt sich die Luft örtlich auf 20 Grad. Nur direkt an der Küste bleibt es kühler. Der Wind weht schwach bis mäßig, zum Teil auch frisch aus östlichen Richtungen.

Am Freitag ist es überwiegend sonnig, nur im Südwesten und Süden ist es wolkiger. Dort können sich vereinzelt Schauer oder Gewitter entwickeln. 16 bis 21 Grad werden erreicht.

Europawetter In Mitteleuropa setzt sich das trockene Frühlingswetter unter dem Einfluss eines Hochdruckgebietes über der Ostsee fort. Häufig scheint dabei die Sonne, im Süden Deutschlands und im Alpenraum macht sich aber auch ein Tiefdruckgebiet über dem Mittelmeer mit dichteren Wolkenfeldern bemerkbar. Von Nordostspanien über den Süden Frankreichs bis nach Norditalien gibt es kräftige Regengüsse und Gewitter. Auch auf den Balearen sowie in Griechenland und in der Türkei gibt es immer wieder Schauer.

Biowetter Die Wetterlage fördert einen guten und erholsamen Schlaf. Dadurch wacht man morgens ausgeschlafen auf und ist voller Energie und Tatendrang. Wetterbedingte Beschwerden sind nicht zu erwarten, die Einflüsse auf den Organismus sind eher positiv zu bewerten. Bewegung an der frischen Luft unterstützt das Immunsystem.

Pollenflug Zurzeit kommt es zu einem mäßigen, lokal auch noch starken Flug von Erlenpollen. Die allergene Belastung durch Haselpollen ist schwach bis mäßig. Birken- und Pappelpollen fliegen meist nur schwach.

Wetterlexikon Kurort-Klima: Für deutsche Kurorte muss ein Gutachten erstellt sein, in dem die Bedingungen für genau festgelegte Klimafaktoren vorliegen müssen. Dazu zählen z. B. die Staubbelastung im Kurgebiet, die Konzentration von Schwefeldioxid, Kohlenmonoxid und Stickoxyden, die Sonnenscheindauer, die Schwülebelastung und die Zahl der Nebeltage.

Gartentipps Hecken: Für immergrüne Gehölze ist jetzt die günstigste Pflanzzeit. Bei schon bestehenden Hecken beginnt nun die Bodenpflege. Durch Hacken verhindert man, dass sich Unkräuter ansiedeln. Außerdem lockert man dadurch den Boden im Wurzelbereich auf. Durch den Schnitt treiben Heckenpflanzen immer wieder aus. Sie sollten deshalb ausreichend mit Nährstoffen versorgt werden. Auf einen Quadratmeter streut man 80 bis 100 Gramm eines organischen Volldüngers und hackt den Dünger flach ein.

WetterKontor für RZ-Online