pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Sportsline ·  » 

Verzicht: Keine Hansa-Fans am Millerntor

Rostock Zweitligist Hansa Rostock verzichtet im brisanten Nord-Duell beim FC St. Pauli auf seine Anhänger.

Nach abschließenden Gesprächen mit Fan-Vertretern wird der Traditionsclub die von der Hamburger Polizei genehmigten 500 personalisierten Sitzplatzkarten nicht in den Verkauf geben.

Zugleich planen die Rostocker eine Protestaktion im ausverkauften Stadion Am Millerntor. «Diese Kartenlimitierung ist eine Beschneidung der Fanrechte. Es ist unmöglich, die Tickets gerecht zu verteilen», sagte Hansa-Sprecher Karsten Lehmann. Große Plakate und Transparente sollen ausgelegt werden, der Rostocker Zuschauerbereich soll komplett leerbleiben.

In der Vergangenheit war es beim Duell zwischen Hansa und dem FC St. Pauli immer wieder zu schweren Auseinandersetzungen gekommen, so auch beim Hinspiel am 2. November vergangenen Jahres. Damals musste ein Großaufgebot der Polizei Wasserwerfer und Tränengas einsetzen, um beide Fanlager zu trennen. Dabei wurden 27 Polizisten leicht verletzt und 23 Randalierer vorübergehend in Gewahrsam genommen.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
RZ-Blog