pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Sportsline ·  » 

Cottbus vor Klassenverbleib: 4:1 gegen Bielefeld

Cottbus Der FC Energie Cottbus hat sich im Kampf gegen den Abstieg aus der 2. Fußball-Bundesliga wieder Luft verschafft.

Die Lausitzer bezwangen Krisen-Club Arminia Bielefeld mit 4:1 (2:1) und haben damit wieder fünf Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz 16.

Für die finanziell schwer angeschlagenen Bielefelder platzte mit der Niederlage wohl auch die letzte Hoffnung auf den Wiederaufstieg. Stanislaw Angelow (26. Minute), Emil Jula (36.) und Stiven Rivic (77./81.) trafen vor 7990 Zuschauern für die Gastgeber. Kasper Risgård hatte zwischenzeitlich ausgeglichen (31.).

Die Bielefelder waren zunächst das bessere Team, nutzten ihre Chancen aber nicht. Auf der Gegenseite bestrafte Angelow die missglückte Abwehr von Rüdiger Kauf mit dem 1:0 für Cottbus. Zwar konnte Risgård schnell ausgleichen, als er Kaufs Schuss unhaltbar abfälschte. Doch kurz darauf patzte die Defensive der Bielefelder erneut, Jula staubte nach dem Pfostentreffer von Nils Petersen ab.

In der zweiten Halbzeit bemühten sich die Gäste vergeblich um eine Wende, ehe Rivic den Erfolg der Hausherren sicherstellte und damit Detlev Dammeier seinen letzten Auftritt als Interimstrainer der Ostwestfalen verdarb. Der Sport-Geschäftsführer hat keine Fußballlehrerlizenz und muss daher seinen Platz auf der Trainerbank vor dem nächsten Spiel wieder räumen.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
RZ-Blog