pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Beruf & Bildung     » News     » Recht     » Weiterbildung     » Wie werde ich…?

Betrieb pleite: Andere Kündigungsfristen beachten

Aschaffenburg/Hamm Geht der Betrieb pleite, gelten besondere Kündigungsfristen.

Sobald das Insolvenzverfahren eröffnet ist, dürfen Mitarbeiter binnen drei Monaten zum Monatsende entlassen werden, erläutert Rechtsanwalt Wilhelm Bichlmeier aus Aschaffenburg.

Ist ohnehin eine kürzere Frist vereinbart, gilt diese weiterhin. Allerdings darf nur der Insolvenzverwalter eine Kündigung mit verkürzter Frist aussprechen, erklärt Bichlmeier in der Fachzeitschrift «der betriebsrat». Eine Betriebspleite hebele zudem nicht den Kündigungsschutz aus: Eine Sozialauswahl ist bei betriebsbedingten Entlassungen weiter Pflicht.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
rz lexikon
Energiesparen