pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Garten & Umwelt     » News     » Gartenwelt     » Umwelt     » Zeit für…

Das Portulakröschen liebt Sommerhitze

Berlin Noch ist ungewiss, wie der Sommer wird - sollte er jedoch wieder heiß und trocken werden, ist man mit Portulakröschen (Portulaca grandiflora) bestens gerüstet. Denn sie laufen erst bei Hitze zur Hochform auf und blühen prächtig in zahlreichen Farben.

Der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (BDG) in Berlin empfiehlt, die Sonnenanbeter jetzt zu säen. Die farbenfrohen Portulakröschen lassen sich bei Zimmertemperatur vorziehen, ab Mai können sie ins Freie wechseln. Optimale Bedingungen schafft man den Röschen mit einem sehr sonnigen Standort und durchlässigem Boden. Am besten wird dazu Balkonpflanzenerde mit reichlich Sand vermischt, rät der BDG.

Groß werden die Pflanzen mit etwa 15 Zentimetern nicht, dafür blühen sie ausdauernd von Mai bis September. Da Portulakröschen in ihren Stängeln Wasser speichern können, müssen sie auch bei warmem Wetter nur wenig gegossen werden. Das macht sie zu äußerst pflegeleichten und dankbaren Sommerblumen.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
rz lexikon
Energiesparen