pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Garten & Umwelt     » News     » Gartenwelt     » Umwelt     » Zeit für…

Estragon-Sorten nicht verwechseln

Berlin Wer sich Estragon (Artemisia dracunculus) für den Garten anschafft, sollte unbedingt einen Blick auf das Etikett werfen.

Denn nur die französische Sorte ist zum Würzen geeignet, die russische nicht.

Der französische Estragon hat den typischen anisartigen Geschmack, der die Sauce béarnaise berühmt gemacht hat. Russischer Estragon ist dagegen nicht zum Würzen geeignet, wie der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (BDG) in Berlin erläutert. Er ist aber die bessere Zierpflanze, da er viel robuster ist als der kälte- und krankheitsanfällige französische Estragon.

Gemeinsam ist beiden Sorten, dass sie die Sonne lieben. Der BDG empfiehlt, die Pflanzen an ein sonniges Plätzchen auf lockerer, humusreicher Erde zu setzen. Dann kann aus dem Küchenkraut ein richtiger Busch werden: Bis zu eineinhalb Meter hoch kann der Estragon wachsen.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
rz lexikon
Energiesparen