pic Zählpixel
kalaydo leftkalaydo logo
RZ-Blog  |  Twitter  Mobil&RSS  |  Kontakt
suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
< Schnell-Navigation >
KinoWelt VideoWelt FotoWelt MeineWelt
Gesundheit       » News       » Wellness

Elektronischer Trainer soll fit machen

Hannover Reha-Sport und Joggingrunden kommen immer stärker im digitalen Zeitalter an: Auf der Computermesse CeBIT in Hannover (1. bis 5. März) stellen jetzt mehrere Anbieter neue Fitnesskonzepte für PC und Smartphone vor.

Der Fitnessbegleiter, den Forscher des Fraunhofer-Instituts in Erlangen entwickelt haben, ersetzt den Personal-Trainer: «War das richtig so oder wie muss der Arm bewegt werden?» - der elektronische Helfer soll ein Feedback liefern. Mittels einer Sensorenjacke werden die Bewegungen des Sportlers auf einen Bildschirm übertragen - ein Computer-Abbild korrigiert dann bei Bedarf die Körperhaltung oder die Ausführung einer Übung. Das Besondere an dem System sei, dass die Gymnastik- oder Reha-Übungen individuell auf den Benutzer zugeschnitten werden, erklärt Angela Raguse vom Fraunhofer-Institut.

Während dieser Fitnessbegleiter zunächst vor allem für ältere Sportler gedacht ist, richtet sich der mobile Fitnesscoach «uRun» an alle Lauffreunde. Neben der Überwachung von Herzfrequenz und Tempo soll er dem Jogger via Smartphone auch Laufrouten oder «Ruhe-Oasen» vorschlagen. Über eine Internet-Community werden Lauftreffs mit Sportlern organisiert, die sich gerade in der Nähe aufhalten. «uRun» ist eine vom Nutzer gestaltete Such- und Empfehlungsmaschine des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz.

dpa-infocom


Sie benötigen Flash Player 9, um den RZ-Video-Player ansehen zu können.
Regioticker
rz lexikon
Energiesparen